Die AGBs

  1. Das Ausbildungsziel wird mit jedem Hundehalter individuell festgelegt. Der praktischen Ausbildung geht grundsätzlich ein Informations- und Beratungsgespräch im Rahmen einer Einzelstunde voraus.
  2. Die Ausbildung findet immer gemeinsam mit Hund und Hundeführer statt und erfordert die aktive Mitwirkung des Hundebesitzers.
  3. Für den anhaltenden Erfolg ist das selbstständige Üben des in den Unterrichtsstunden erarbeiteten Pensums, sowohl zwischen den einzelnen Ausbildungsstunden als auch nach Beendigung der Ausbildung, unverzichtbar.
  4. Eine Erfolgsgarantie kann naturgemäß nicht gegeben werden.
  5. Kinder unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen am Training teilnehmen.
  6. Eine Trainingseinheit dauert ca. 50 Minuten.
  7. Die Ausbildung findet im Rahmen von Einzelstunden oder Gruppenstunden statt, wobei die Gruppenstunden als in sich geschlossene Kurse angeboten werden
  8. Die Ausbildungskosten sind mit der ersten Stunde im Voraus und ohne Abzüge zu bezahlen. Bei Anfahrten wird zusätzlich eine Fahrtkostenpauschale berechnet.
  9. Bricht der Hundehalter die Ausbildung vorzeitig ab, so werden die Kosten nicht erstattet. Nicht wahrgenommene Stunden verfallen.
  10. Kann eine Gruppenstunde nicht wahrgenommen werden, so wird dem Hundebesitzer die Möglichkeit eingeräumt, während der Kursdauer ersatzweise an einer anderen Gruppenstunde teilzunehmen. Dies gilt jedoch nur, wenn die Teilnahme am regulären Kurs mindestens 24 Stunden vorher abgesagt wurde!
  11. Für Einzelstunden, die nicht 24 Stunden vor Termin abgesagt wurden, wird ebenfalls der Stundenpreis in voller Höhe in Rechnung gestellt.
  12. Der Hundebesitzer haftet für alle durch ihn oder seinen Hund verursachten Schäden. Er bestätigt hiermit, dass für die Dauer der Ausbildung in der Hundeschule eine gültige Haftpflichtversicherung besteht.
  13. Der Hundeführer verpflichtet sich, während der Ausbildung für einen gültigen und ausreichenden Impfschutz für seinen Hund zu sorgen. Der Impfpass ist vor Beginn des ersten Trainings vorzulegen.
  14. Kranke Hunde sowie läufige Hündinnen können nicht am Gruppentraining teilnehmen
  15. Eine Haftung seitens der Hundeschule Manuela van Schewick, auch gegenüber Drittpersonen, ist ausgeschlossen! Jegliche Begleitpersonen sind durch den Hundebesitzer bzw. den Hundeführer davon in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme an allen Ausbildungs- und Beratungsstunden sowie Vortragsveranstaltungen und Seminaren erfolgt auf eigenes Risiko.
  16. Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die anderen Punkte davon unberührt
  17. Der Hundebesitzer / Hundeführer hat die Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und erklärt sein Einverständnis mit seiner Unterschrift.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen