Zur Person

Bis ich meinen Traum von einer Hundeschule verwirklichen konnte, war es ein langer Weg:

Mit 15 lachte man mich in der Schule aus, als ich sagte, dass ich Hundeerzieherin werden möchte. Man erklärte mir, dass es Unsinn sei und man diesen Beruf nirgendwo lernen könne. In der Tat gibt es für Hundetrainer in Deutschland immer noch keine anerkannten Ausbildungen, und auch die einschlägigen Berufsbezeichnungen sind nicht geschützt.

Manuela van SchewickWer aber ernsthaft etwas lernen möchte, der findet einen Weg!
Das Verhalten von Tieren, insbesondere von Hunden, Pferden und Katzen faszinierte mich schon als kleines Mädchen, und die einzige Literatur, die mich interessierte, sowie ich Buchstaben aneinander reihen konnte, hatte eben dies zum Inhalt. Ich wollte die Tiere verstehen, wollte wissen, wie sie sich verhalten, warum sie sich so verhalten, und ich wollte lernen, so mit ihnen zu kommunizieren, dass sie mich verstehen können. Ich lernte, Tiere bewusst zu beobachten, und mit dem erworbenen theoretischen Wissen zu verstehen und einzuordnen, was ich wahrnahm.

Da mein Traumberuf mir zunächst verwährt blieb, machte ich eine Ausbildung als Erzieherin. Die Entscheidung war im Rückblick nicht schlecht, denn zum einen kommt mir das pädagogische und psychologische Hintergrundwissen heute durchaus zugute, zum zweiten hatte ich das unbeschreibliche Glück, eine Stelle zu finden, in der ich mit Kindern und Tieren arbeiten konnte. Die praktischen Erfahrungen, die ich dabei sammeln durfte, ließen das angelesene Wissen klarer und greifbarer werden.

Eigene Kinder kamen und eigene Hunde, Labrador Retriever, auch ein Traum aus Kindertagen. Jeder unserer Hunde, und auch die Welpen, die wir aufzogen, hat unser Leben bereichert, jeder einzelne von ihnen hat uns durch seine ganz eigene Art ein wenig mehr lernen lassen über die Beziehung zwischen Menschen und Hunden. Ich hoffe, dass ich noch viel darüber lernen darf!

Es brauchte einige Umwege und es hat lange gedauert, bis ich den Kindheitstraum verwirklichen konnte - seit 1996 gibt es die

Hundeschule vom Tomberg

...damit Mensch und Hund einander verstehen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen